Sprechzeiten
Mo, Di, Do7.30 - 12.15, 15.00 - 19.00
Mi7.30 - 13.00
Fr7.30 - 15.00
Telefon0 71 71 - 6 79 72

MenüSuche

Sonographie der Schilddrüse

Die Sonographie der Schilddrüse gibt Aufschluss über Größe, Form, Lage und Struktur der Schilddrüse. Eine Vergrößerung (= Struma oder Kropf) kann durch millimetergenaue Messungen von Länge, Breite und Tiefe des Organs sehr exakt festgestellt werden. Das Volumen von rechtem und linkem Schilddrüsen-Lappen wird dabei separat ermittelt und dann addiert.

Die Struktur der Schilddrüse ist klar erkennbar, dennsie liegt sehr nahe an der Hautoberfläche und eignet sich daher besonders gut für die Sonographie mit hochfrequenten Schallsendern (7-10 MHz Sendefrequenz), wodurch sehr detailreiche Bilder entstehen.
Erkennbar werden Knoten, Zysten (= Flüssigkeitsansammlungen), Verkalkungen etc.

Gegebenenfalls kann durch eine Feinnadelpunktion Flüssigkeit abgesaugt oder eine kleine Gewebeprobe für die mikroskopische, d.h. pathologische, Untersuchung entnommen werden.